Sonntag, 13. Juli 2014

Aprikosenmuffins : Oranje aber plattgemacht




























Aprikosen sind einfach göttliche Früchte. Wenn sie reif sind. Nur dann! Jetzt gibt es herrlich reife Aprikosen, also zuschlagen! Meine Idee war sie in Muffins zu verarbeiten. Teatime mit Aprikosenmuffins. Was für eine himmlische Idee bei Regenwetter! Wie toll das es gießt in Strömen, so komm ich erst gar nicht auf die Idee im Englischen Garten Rad zu fahren, wie geplant, sondern kann mich austoben in der Küche!

Ich fand nicht viel Rezepte die mich überzeugten, habe dann einfach selber etwas rumgewerkelt und beim zweiten Mal waren sie perfekt. Aprikosenmuffins mit gemahlene Mandeln, nicht viel Zucker und halb Mehl- halb Mandeln.  Locker, fruchtig und leicht-säuerlich, süß genug aber nicht zu süß. So wie ich Muffins mag.

Beim ersten Durchgang habe ich die Aprikosen im Mixi zerhäckselt und auch den Teig komplett im Thermomix zubereitet. Beim zweiten Durchgang habe ich die Aprikosen von Hand in Würfelchen geschnitten, im Thermomix zuerst die trockene und nachher die flüssige Komponenten gemahlen und gemixt, aber letztlich von Hand verrührt. Ganz vorsichtig, nur untergehoben, der Teig bleibt dann klonterig. Aber genau diese klumpige Konsistenz sorgt dafür das die Muffins sehr leicht und locker werden beim backen.

Also: Schüssel rausholen, Holzlöffel und Spatel. Bissi Arbeit muss manchmal sein! Du wirst es aber nicht bereuen. Dein Mixi-Haudegen kann eben nicht fluffig unterheben. And that's a fact!


Samstag, 28. Juni 2014

Brötchen backen: Lowcarb, schmeckt und geht schnell

 Seit meine Lowcarb- Umstellung habe ich kein Brot mehr gebacken. Einmal habe ich mich an einem "Eiweißbrot" gewagt und fand das ganz schrecklich. Wabbelig und überhaupt nicht brotig!
Nun habe ich soviele Rezepte für Lowcarb Brot gelesen das ich dachte, OK ich versuchs mal.

Natürlich wurde es eine eigene Kreation, weil ich einiges nicht hatte oder ich einfach meinte, ach nee das machst du anders. Die eigenwijze Hollanders!

Aber, wen wundert es: die Brötchen sind klasse geworden! Lag es am einmaligen Rezept? Hmm, nein das war meer geluk als wijsheid!
Lag es am tollen Zauberstein?

Wahrscheinlich an der Kombination von beidem.
Ich freue mich über eure Ergebnisse zu lesen!


Freitag, 27. Juni 2014

Indisch? LOGI-sch!

 

Kennst du das auch? Es ist Mittag. Oja, Essen! Das heißt kochen. Was habe ich überhaupt da? Du machst den koelkast auf und es lächeln dir nur noch worteltjes und ein Stück Tofu an. Aber: im Tiefkühlfach gibts auch noch spinazie. Außerdem entdeckst du eine einsame Tomate, Yoghurt, rote Linsen ... so langsam wächst die Idee: ein Curry zu machen. Lekker!
So einfach und so kreativ kann kochen sein.


Sonntag, 22. Juni 2014

Pizza wie vom Pizzabäcker: auf dem Zauberstein!




Endlich: ich habe ein neuer Backofen! Seit ich in München wohne kam ich mit einem Mimi-Backofen/Mikrowelle-Gerät  aus und sehnte mich nach einem echten!
Glücklicherweise gab der Alte vor einigen Wochen den Geist auf. Hoera!!! Jetzt war meine Chance gekommen. Wir suchten und fanden schließlich über den Kleinanzeigen ein nagelneuer und supergünstigen Einbaubackofen.

Aber das Beste kommt noch: wir Mädels haben den selber eingebaut! Mitten in der Affenhitze haben wir rumgesägt und gewerkelt und geschraubt bis das gute Ding wie eingemauert in dem Schrank saß. Stolz wie Bolle sind wir und höchst zufrieden mit dem Ergebnis.



























Damit war auch der perfekter Moment gekommen um mir einen Traum zu erfüllen: Stoneware von The Pampered Chef aus zu probieren. Der Zauberstein, den ich hier unter die Lupe nehme, macht aus einen normalen Backofen einen Steinbackofen!

Dieser Stein aus 100% Natur-Ton kann wie ein Backblech benutzt werden. Brot, Brötchen, Pizza, aber auch Grillwürstchen, Fleisch, Gemüse zum Rösten das wird alles auf dem Zauberstein schnell gar, außen knusprig und innen saftig. Was der Stein so besonders macht: man braucht ihn gar nicht vorheizen. Du kannst deine Pizza direkt auf dem Stein ausrollen und belegen und danach im vorgeheizten Backofen schieben.

Von The Pampered Chef gibt es noch viel mehr als die geniale Stoneware Produkte (wozu auch noch offene und geschlossene Backformen gehören). Bambus-und Glasprodukte, hochwertige Töpfe und Pfannen, Messer und raffinierte Schneidwerkzeuge sowie Back- und Küchenhelfer runden das gesammt-Angebot ab.

Ein guter Überblick von den Einsatzmöglichkeiten der Stoneware Produkten kriegst du über die YouTube-Filmchen von Martina Ziehl, die auch eine eigene Facebook-Gruppe zum austausch und beantworten von Fragen hat.

Aber nun auf zum Pizza-backen! Meine Tochter war nach einem Monat Sozial-Praktikum in einem Altersheim wieder Zuhause und das musste gefeiert werden. Mit selbstgebackene Pizza! Was für eine tolle Ausrede um nach Monaten Lowcarb mal wieder Highcarb zu essen. Und geschmeckt hat es uns!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...