Mittwoch, 5. Juni 2013

Soja-Spaghettisauce à la Bolognaise




Spaghetti mit rein pflanzliche Bolognaise, so ganz ohne Fleisch kann echt was feines sein. Es schmeckt ganz leicht und frisch.  Manchmal koche ich eine solche Sauce nur aus Gemüse, Tomatenkonzentrat, Wein und Kräuter. Manchmal mag ich auch Fleisch-Ersatz in Form von Soja-Grützen, ein Produkt das rein aus Sojabohnen hergestellt wird. Die muss man einweichen und gut würzen (sowie Tofu) dann kann das Granulat wie Hackfleisch verarbeitet werden.
Ich habe mich hier ausgetobt mit viel Gemüse und Rotwein, das Resultat war einfach LEKKER!

Soja-Bolognaise für Spaghetti


Für ein (ziemlich voller) Mixtopf  brauchst du:

600 g Gemüse nach Wahl - ich habe Karotten, Brokkoli, roter Paprika, Zucchini und Tomaten genommen
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
150 g Soja-Schnetzel Fein (zb von Alnatura)
Oregano, Thymian, Rosmarin
Salz, Pfeffer, Chili
Gemüsebrühepulver
Rotwein nach Geschmack und passierte Tomaten 


Zuerst die Soja-Grützen einwiegen und in einem Schüsselchen übergießen mit heißem Wasser, genug damit alles schön nass ist, durchrühren - danach gut würzen mit Gemüsebrühe Pulver, Salz und Pfeffer


Dann  Zwiebel und Knoblauch im Mixtopf werfen, auf Stufe 5 in einigen Sekunden zerkleinern


Etwa 20 g Olivenöl zufügen, und die Mischung von den Wänden nach Unten schieben, in 3 Min. auf Stufe 2 bei 100 grad andünsten.


Das Gemüse putzen, ingrobe Stücke schneiden und im Mixtopf geben. Alles schnell zerkleinern in 5 Sek auf Stufe 4


 So sieht das dann aus ...


Jetzt kannst du das eingeweichte Soja-Granulat zufügen - ich lasse die Soja-Bröckchen ungefähr 15 Min einweichen, das reicht um die Flüssigkeit auf zu saugen. Danach sind die Grützen schön weich und bröselig.
Erschrecke nicht, wenn es jetzt nach Katzentrockenfutter riecht ... wahrscheinlich weil darin auch Soja verarbeitet wird!


Jetzt kannst du dich austoben mit Rotwein und passierte Tomaten. Mach das einfach nach Gefühl.
Ich habe hier 250 ml Rotwein und nochmal 100 g Tomatenpüree zugefügt. Nun kannst du schön würzen mit Trocken - oder Frischkräuter und dann stellst du die Zeit auf 20 min ein, bei Stufe 3 und 100 grad.
Sobald es kocht kannst du runterschalten auf 90 grad, das reicht.


So sah meine Sacue aus nach 20 min. köcheln, jetzt noch probieren und abschmecken.
In der Zwischenzeit die Spaghetti kochen, abgießen und ein grüner Salat zubereiten.


Auf vorgeheizte Teller anrichten, mit Parmesan bestreuen wenn du Käse isst, wenn nicht einfach pur genießen! Ich hatte noch viel Sauce übrig und habe die einfach eingefroren.

EET SMAKELIJK!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen