Freitag, 12. Juli 2013

Bananiger wird's nicht! Bananabread aus dem Thermomix.




Mein allererstes Kochbuch das ich mir selber gekauft habe - mit 18 Jahre - war "The New York Times Natural Foods Cookbook" , auf Niederländisch. Mittlerweile gibt es dieses Buch in meiner Muttersprache gar nicht mehr, und auf Englisch auch nur noch gebraucht. Es ist ein echter Klassiker, erschienen in 1971 noch in der Hippiezeit, ein Vorreiter für eine natürliche, behutsame, ökologische Art zu Essen und zu Leben, ohne Schnick-Schnack, sehr authentisch und erfrischend. Und vor allem : immer noch aktuell, auch nach mehr als 40 Jahren!



Das Buch ist eine echte Schatztruhe, absolute Favoriten von mir sind zb : das Beygel-Rezept (Bägels -  wahnsinnig lecker), oder die erfrischende Blumenkohlsalat mit Minze, schlicht und herrlich anders, und die Knusper-Müsli aus dem Backofen. Ich habe durch dieses Buch Brot backen gelernt, Falafel selber gemacht, zahllose Pfannkuchen-Variationen entdeckt (Amerikanische natürlich), Soja-Braten from scratch gemacht als es noch keine "fertig-Soja" gab, die Vielseitigkeit von Tofu kennen gelernt, und zum ersten mal selber Peanutbutter gemacht (ohne Thermomix war das schwerstarbeit)!

Wenn ich Nachts mal nicht schlafen kann, setze ich mich am liebsten in der Küche mit einem Glas warmen Milch, lese in diesem Kochbuch .... und träume nachher von: Cornbread, Cinnamon-Danish, Soucream Pancakes und ..... Banana Bread!
Tja, und weil ich gerade ein paar überreife Bananen da hatte, wurde das Rezept schnell wieder gefunden. Hier ist das Bananenbrot aus meinem Lieblingskochbuch. Es ist soooo bananig, bananiger geht's nicht mehr. Sag später nicht das ich euch nicht gewarnt habe!



Und wenn du keine Bananen magst : auch der Schwedischer Chef von den Muppets wollte schon keinen Bananen essen : "Yes we have no bananas " auf Schwedisch ... herrlich skurril!



BANANENBROT



Die Seite im Kochbuch ist schön schmuddelig und vergilbt .... aber das Rezept ist einfach genial lecker!


Du brauchst:

200 g überreife Bananen (das sind etwa 3 Stück), 
60 g Butter, 60 g Buttermilch oder Yoghurt
1 Ei, 
1 EL Zitronensaft, 
85 g Brauner Zucker, 
120 g helles Dinkelmehl,
60 g Maismehl oder Vollkornmehl, 
1 TL Natron,
1 TL Vanillezucker 
eine prise Salz


Die Butter in Stücke im Mixtopf geben und die Buttermilch zufügen, beides erwärmen lassen auf 37° in 2 Minuten auf Stufe 2.


Jetzt kannst du die Bananen schälen und in zwei geteilt hinzufügen ...


 ... die Zitrone auspressen so etwa 1 EL Saft sollst du über die Bananen gießen ...


Und jetzt nacheinander Mehl, Polenta oder Vollkornmehl  einwiegen,


 ...brauner Zucker, Vanillezucker und Natron zufügen ...


und jetzt alles 30 Sekunden mixen, indem du von Stufe 2 bis 7 langsam aufdrehst.


 die super-bananig-duftende creme kannst du dann in deine vorbereitete Kastenform geben und während etwa 50 bis 60 Minuten auf 175° backen (Umluft geht schneller wahrscheinlich, rein pieksen hilft).


 So, fertig gebacken! Wahrscheinlich hast du in deinem Backofen ein besseres Resultat, weil mein Ofen uuuuuuuralt ist und nicht mehr so doll funktioniert ....( stttt, Geheim: ich krieg zum Geburtstag ein Neuer!!!!!


Also, ich finde das Bananenbrot am aller-aller-leckersten wenn es über Nacht durchgezogen ist und dann esse ich es zum Frühstück mit dick Butter , zu meinem Milchkaffee .... hmmmmmmm!


Ontbijt op het balkon in de zon! 

Frühstück auf dem Balkon in der Sonne!

Kommentare:

  1. Und es geht doch hihi!! wer es noch Bananiger haben möchte der bräd die Bananen an. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ahaaa! das ist ein guter tipp, kannte ich noch nicht! Danke! Übrigens habe ich letzte woche mein banana bread ohne eier gebacken, weil ich zu spät bemerkte das ich keine mehr hatte. Schmeckt genau so lecker! 4 Bananen, Margarine, Mehl mit Backpulver, Sirup ... mehr nicht: super!!

      Löschen