Mittwoch, 7. August 2013

Aus mit Hitzefrei: dieses super-Toastbrot will gebacken werden.



"Ob ich bei der Hitze nun gar kein Brot mehr backe?", fragten mich schon einige Leser.
Meine Family war auch nicht begeistert: kein Krümelchen eigen-gebackenes lag in der letzte Woche noch im Brotkasten. Außer Salat, Müsli, Yoghurt, Salat und ach ja ... Salat .... gab es bei uns nix zu essen.
Gestern habe ich mich erbarmt. Ich wollte mal schauen ob das Thermometer in der Küche über die 30 Grad kommt wenn ich den Backofen anschmeiße. Ja. Definitiv. Danach hatte es 32 Grad. Aber weil ich ja eh schon nassgeschwitzt vor meinem Computer saß und meine Rezept-Sammlung brav alphabetisch geordnet habe, kam es nicht mehr darauf an: heiß ist heiß dachte ich und stürzte mich Todesmutig in der glühend-heiße Küche um unser favorites Toastbrot zu backen: schön knusprig durch die Mischung von Dinkel, Haferflocken und Maisgrieß. Vielleicht wird es auch dein favorite?




DINKEL-HAFER-MAIS-TOASTBROT


Du brauchst : 400 g helles Dinkelmehl (typ 630), 80 g Haferflocken (kernige), 80 g Polenta, eine Salz-Hefe-Lösung (mit 10 g Frischhefe, 10 g Meersalz und 100 g Wasser - min. 1 Stunde stehen lassen), dann noch 200 g Wasser, eine TL Honig und 30 g Butter und ein Kastenform: gefettet und mit Maisgrieß ausgestreut.


 Dinkelmehl, Maisgrieß und kernige Haferflocken im Mixtopf einwiegen. Die Salz-Hefe-Lösung drauf kippen


Butter einwiegen, Honig nicht vergessen und dann das restliche Wasser drauf! Mixi anschmeissen auf Teigstufe und 5 Minuten kneten lassen. Während der Teig geknetet wird schaue ich ab und zu durch die Deckel-Öffnung rein, wenn mein geübtes Auge sieht das der Teig noch etwas Wasser vertragen kann, gebe ich es dann hinzu. Du siehst das wenn der Teig nicht zu einem richtigen Teigball formt, der schön elastisch ist.


Wenn der fertig-gekneteter Brotteig so aussieht ist alles gut! Raus aus dem Mixtopf ...


... in einem Teigschüssel legen ...


... und in einem (sauberen)  Müllbeutel einpacken. Diese Idee habe ich von Slava und ich finde ihn genial: unter dem Plastik geht der Teig noch schneller und besser auf!


Wenn dein Brotteig doppelt so groß geworden ist (hat 2 Stunden gedauert bei mir) kannst du ihn wieder auspacken.


...auf der Arbeitsfläche flach drucken, einrollen ...


... und mit der gerollter Naht nach Unten in dem vorbereiteten Kastenform legen.


... und dann das ganze wieder in dem Müllbeutel packen und verschließen.Das Brot noch einmal doppelt so hoch werden lassen (30 Minuten) ...


... auspacken, oben einschneiden damit die Kruste nicht aufplatzt beim backen und in dem vorgeheizten  Backofen auf 200 grad etwa 30 Minuten backen. Zwischendurch ein paar Mal Wasser in dem Ofen spritzen, damit das Brot schön fluffig  und die Kruste knusprig.wird


 ... und so sieht das Brot nach den 30 Minuten im Backofen aus!


Abends haben wir dann auf dem Balkon das Blitzen am Himmel bestaunt und die aufkommende Frische vom Wind und Regen genossen. Dazu gab es frisches Brot mit Tomaten, Ei und Salat.


Und Heute früh wurde getoastet! Durch die Haferflocken und den Maisgrieß ist das Brot herrlich knusprig.Dann esse ich zum Frühstück Toast mit Marmite ... hmmm, my absolute favorite breakfast-toast!

EET SMAKELIJK!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen