Dienstag, 12. November 2013

Coucou! Hier kommt Couscous à la Thermomix


Couscous liebe ich schon sehr lange und ich dachte bisher: das ist typisch ein Gericht das nicht für den Thermomix ist! Falsch gedacht! Ich habe es gewagt und das Resultat war umwerfend lekker! Das Couscous wird im Varoma extra fluffig gedämpft und das Gemüse schmeckt frisch, aromatisch und süß - wie eben Gemüse das über Dampf gegart wird schmeckt. Unschlagbar mit den würzigen Kichererbsen in der Brühe mit Tomaten direkt aus dem Mixtopf dazu ... zalig!
Ein perfektes All-in-One-gericht!
Lass dich verführen von diesem orientalischen Thermomix-Traum  du wirst es nicht bereuen.

Übrigens, dieses Gericht ist rein pflanzlich. Fleischesser können natürlich nach Geschmack Fleisch hinzufügen. Traditionell wäre das Hühner-oder Lammfleisch, das mit den Kichererbsen in der Sauce gegart wird.
Ich finde aber das die Kichererbsen als Eiweißquelle völlig ausreichen und überdies schmeckt die Kombination von kikkererwten mit Couscous und Gemüse einfach genial!
Übrigens: kikker heißt Frosch. Und erwten?
Na, was denkst du?
In Holland essen alle Frösche Erbsen! Kichererbsen eben :)


Veganer Couscous im Thermomix: ein All-in-One-Gericht.


Du brauchst für 4 Personen: 
150 g Couscous (zb Bio Couscous von Rewe oder bei DM, NICHT die Instant-Sorte) 
300 g Wasser
1 TL Stein- oder Meersalz
30 g Rosinen (kannst du auch weglassen wenn du keine Rosinen magst) 
1 kleiner Zwiebel 
1 Zehe Knoblauch (oder mehr nach Geschmack) 
40 g  Olivenöl
300 g  getrocknete Kichererbsen, über Nacht eingeweicht (150 g roh) oder 300g Kichererbsen aus der Dose 
400 g gemischtes Gemüse: zb Möhren, Paprika, Zucchini, Lauch, Pastinake 
650 g Wasser mit Gemüsebrühe- Pulver oder Konzentrat oder frisch gekochte Gemüsebrühe. 
150 g passierte Tomaten (ein Karton) 
Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili, Ras El Hanout (fertige Gewürzmischung)


Erstmal fängst du an 300 g Wasser im deinem Mixi ein zu wiegen,



lasse ein Löffelchen gutes Salz rein rieseln, und bringe es zum Kochen in 2 Minuten auf Varoma, Rührstufe. 

So jetzt hast du mal Wasser gekocht im Thermomix. Spannend.


Vorher hast du den Couscous schon abgewogen und dann fügst du die Rosinen zum Couscous hinzu (wenn du magst. Ich mag).

Dieses Rezept funktioniert so nicht mit Instant-Couscous, aufpassen also!

Wenn das Wasser kocht, gießt du es ganz unspektakulär über den Couscous, rührst um und lässt die Körnchen quellen.
















Jetzt kannst du Gemüse schnipseln, die eingeweichte Kichererbsen abgießen und alle Gewürze bereit stellen. Die Kichererbsen übrigens, wollen über Nacht eingeweicht sein. Oder wenigstens 8 Stunden. 12 ist noch besser. Oder wie bei mir 24. Weil ich sie vergessen hatte. Und dann dachte: ojee, ich habe eingeweichte Kichererbsen. Jetzt mache ich Couscous. So ist dieses Rezept entstanden. Du siehst, die Besten Sachen entstehen nicht nach Plan, sondern aus Schusseligkeit!


Zwiebel im Mixtopf auf Stufe 5 kurz shreddern, Öl zufügen, Zeit auf 2 Minuten stellen und bei Stufe 2 auf Varoma andünsten.
















Die eingeweichte, abgetropfte Kichererbsen zufügen

auch die Knoblauchzehe reingeben (oder 2 oder 3, fühl dich frei soviel Knobi zu benutzen wie du verträgst. Ich komm dann allerdings nicht zum essen bei dir, mir reicht eine bescheidene Zehe.)













Und dann die passierte Tomaten über die Erbsen laufen lassen, die sich glücklich fühlen so schön eingekuschelt in der rote Soße!


Weil Kichererbsen zum kichern schwimmen wollen, haust du auch noch ordentlich Wasser rein, etwa 650 g habe ich abgewogen. Das Gemüsebrühe-Konzentrat zufügen oder gleich frische Gemüsebrühe nehmen!







und das Löffelchen Ras El Hanout nicht vergessen! Ras El Hanout, ist mein Marokkanisches Traumgewürz. Ich liebe es heiß und innig und würde es in vieles rein tun, wenn meine Family damit einverstanden wäre. Sind sie leider eben nicht immer. Deswegen benutze ich es nur sporadisch und in kleineren Mengen. Wenn ihr euch aber traut: dann hau rein das Zeug! Es ist himmlisch! Wie aus Tausend und einer Nacht duftet es nach Zimt, Kardamom und Rosen .... ach ....


Genug geträumt, sonst wird dat hier nix! Lege dein vorbereitetes Gemüse sanft in seinem Varomabett, das härteste unten, das weichere drauf und die Zucchini ganz oben in dicke Scheiben.





Unterdessen hat dein Couscous sich breit gemacht und ist schön aufgequollen.
Zeit um den Varoma-Einlegeboden mit Butter oder Olivenöl ein zu reiben
das Couscous drauf packen, ganz luftig!

Mit dem Deckel abschließen, Zeit einstellen auf 25 Minuten, Stufe 2 Linkslauf und natürlich Varoma wählen.

LINKSLAUF nicht vergessen, sonst hast du Kichererbsen-Matsch!
Stelle 2 Servierschüssel und die Teller schon mal warm im Backofen auf 100°.

Wenn dein Mixi fertig ist und du dein Schönheitsschlaf beendet hast, geweckt von seinem lieblichen Ruf (stimmt tatsächlich beim TM5)!!! nimmst du den Varoma-Deckel ab und lässt das fluffige Couscous in den einen Schüssel gleiten ... (herrlich wie das rutscht)

und das gedämpfte Gemüse in den anderen Schüssel.

Wenn der Schüssel groß genug ist, kannst du jetzt die Kichererbsen-Sauce auf das Gemüse geben


Couscous und Gemüse mit Kichererbsen aneinander geschmiegt anrichten auf die vorgewärmte Teller. Eventuell zum Nachwürzen noch scharfes Zeug auf dem Tisch: original-getreu passt dazu Harissa ... und genießen!


EET SMAKELIJK!







Kommentare:

  1. Tolles Rezept! Leider hab ich versäumt, meine Couscouspackung aufzuheben, das war Instantcouscous... Daher hatte ich einen matschigen Pamps auf dem Teller, aber geschmacklich wars super! Von den Kichererbsen war nichts mehr zu sehen und die Tomaten waren quasi Tomatenmark, aber mit angepassten Zeiten werd ich das sicher nochmal machen, ist echt lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Valez! danke für dein Kommentar. Ja stimmt, mit instant Couscous geht das nicht so wie ich es hier beschreibe! Ich werde das im Rezept noch einmal ausdrücklich erwähnen, danke für die Rückmeldung! Das bei dir die Kichererbsen mit-püriert sind, hat vielleicht damit zu tun das du den Linkslauf nicht benutzt hast? Ich nehme auch immer trocken-Garbanzos, die ich über Nacht zuerst einweiche. Die sind vielleicht etwas fester von der Konsistenz! Noch viel Spaß beim weiter probieren und mehr Glück wünsche ich dir! LG von Joan

    AntwortenLöschen
  3. Mmh liebe Joan genau mein Rezept. Danke. Rosinen für mich aber nicht für meine Männer..

    AntwortenLöschen
  4. Mmh liebe Joan genau mein Rezept. Danke. Rosinen für mich aber nicht für meine Männer..

    AntwortenLöschen
  5. Hi liebe Romy! Viel Spaß beim nachkochen! Übrigens gibt es die beste Ergebnisse mit getrocknete und eingeweichte Kichererbsen! Und die Rosinen picken die Männer einfach raus ;) dann hast du mehr davon! LG Joan

    AntwortenLöschen
  6. So ich habe scharfe Marokkanische Kritiker hier... ich werde mich mal an die TM Variante von dir versuchen. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natascha! Da bin ich mal gespannt ;) Berichte wie es geworden ist. Beste Grüße, Joan

      Löschen
  7. Ich liiiiiebe dieses Rezept! Einfach super lecker!!

    AntwortenLöschen