Freitag, 8. November 2013

Polpette al Parmigiano : einTraumnamen für Traumbällchen.


Schade das ein Bild keine Gerüche und erst recht kein Geschmack transportieren kann. Weil sonst würdest du jetzt das große sabbern anfangen, aufspringen und in die Küche rennen um Slava's Rezept nach zu kochen!
Slava hat überall Familie, Freunde, Nachbarn die aus den entlegensten Winkel Europa's kommen und eines gemeinsam haben: lekker kochen können. Und wenn sie ein erprobtes Rezept von diesen Menschen selber ausprobiet und für gut gehalten hat, dann kommt es in ihr Blog. Du kannst also sicher gehen, das Slava's Rezepte immer halten was sie versprechen: einfach gutes Essen!
Diese Hackbällchen mit viel Parmesankäse köcheln  in einer Tomatensauce leise vor sich hin und füllen deine Küche mit einem herrlichen Duft. Schnell noch Nudeln kochen, dann kannst du genießen. Wenn du es aber schaffst sie abkühlen zu lassen, am nächsten Tag auf zu warmen und dann erst zu essen, wirst du belohnt mit einem noch intensiveren Geschmack. Nou ja, ich gestehe, ich habe es beim ersten Mal auch nicht geschafft. Der Geruch ist einfach zu verführerisch! Ich habe Slava's Rezept umgeschrieben für den Thermomix, aber dein Gusseisernen Bräter sollst du trotzdem noch rausholen. Aroma entwickelt sich manchmal ganz leise und langsam. Und nicht immer im Thermomix.




Polpette al Parmigiano di Slava



Du brauchst:500 g Hackfleisch, 2 Eier, ein Bund Petersilie (halbiert), 125 g Parmesankäse am Stück, etwa 50 g altes Brot, 2 Zehen Knoblauch, Salz, Pfeffer.
und für die Sauce: 500 g passiete Tomaten, eine Dose (400 g) Tomaten in Stücken (oder wie Hier, Cocktailtomaten), 3 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, die Stängel von der Petersilie, Salz, Pfeffer und Zucker.


Zuerst Parmesan und Brot in grobe Stücke im Mixtopf einwiegen und auf Stufe 8 in 10 Sekunden zu feine Krümmelchen drehen.


So schnell kriegst du keine Käse und gleichzeitig Paniermehl gerieben, das macht nur dein Mixi. Ach, ich könnt ihn knuffelen.


Jetzt ist der Moment gekommen um die Peterselie drauf zu geben. So ohne wenn und aber, Blatt und Stängel.


Gib es ihm! Volle Pulle, Stufe 9 und nur 4 Sekunden. Voilà Messieurs-Dames!! Grüne Parmesan-Brot-Bröselchen.



Wenn du dieses Wunder genug bestaunt hast, kannst du voller Ehrfurcht 2 Eier brechen und liebevoll in dem Mixtopf gleiten lassen.


 Dazu kommen dann auch noch: 1 TL Salz, 1 Zehe Knoblauch, und Pfeffer nach Geschmack.


und dann plumps, das gehackte Fleisch auf einmal drauf!

Kein falscher Scham, hau rein! Dreh auf Stufe 5 während 20 Sekunden und du hast die perfekte Mischung. Ich setze auch noch auf Linkslauf, damit das Ganze nicht zu fein wird.


Aus der Masse nimmst du mit feuchten Händen kleine Stückchen ab und formst Bällchen. Ich habe gezählt, es waren 25 Stück.


Wetten das du jetzt auch gezählt hast? haha!!
In dem noch eingesauten Mixtopf, legst du jetzt die Zwiebelstücke und den Knoblauch und drehst auf Stufe 5 in 4 Sekunden, damit die brav klein werden. Runter schieben, Öl zufügen, dann in 3 Minuten auf Stufe 2 und Varoma andünsten lassen. Oja, nicht vergessen: 2 Bällchen zufügen und mitdünsten lassen.


Ich war nicht so begeistert von dem Resultat: Zwiebel-Hack-Brei. Und außerdem war der Boden vom Mixi etwas angekokelt ...mmmm, das ist wohl die Parmesan ... nicht weiter schlimm, aber ich kann mir vorstellen das es im Bräter schärfer und besser geht! Es hat aber den Geschmack später keinen Abbruch getan!


Nun kannst du die passierte Tomaten und danach ...



die Tomaten in Stücken zufügen.


Nicht vergessen: Knobi, Petersilienstängel, Salz, Pfeffer und ein Löffelchen Zucker. Das war's schon!
Slava glaubt an unkomplizierte Rezepte. Ich auch. Deswegen mag ich Slava. Stell die Zeit ein auf 10 Minuten und 100 Grad, bei Stufe 2.


Du kannst schon den Bräter hervorholen, putzen, ölen, und vorheizen. Wenn dann dein Mixi ruft, gießt du die Sauce in dem Bräter ...


 und setzt vorsichtig die Hackbällchen rein.


Jetzt brauchst du nichts anders tun als den Deckel drauf setzen und wenn die Masse kocht, leise drehen und köcheln lassen. Ein bis zwei Stunden. Solange wie du es aushältst eben. Bei mir war das 1.5 Stunden. Dann musste ich einfach essen.


Ich habe Penne dazu gekocht. Ich glaube das auch Spaghetti sehr sehr lecker ist. Und natürlich ein frischer, grüner Salat!


 Mehr brauchst du nicht! Ungelogen .....


de lekkerste gehaktballetjes!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen