Samstag, 24. August 2013

Chocolate Cheesecake: 20 satt mit einem Kuchen



JA! Das hier ist die Ultimative Kalorienbombe: Schololade, Cream Cheese, Sahne, Butter, Zucker .... you name it. Dieser Kuchen hat alles was du nicht brauchen kannst: er ist ungesund, macht dick und voll und verkleckert bestimmt deine beste Tischdecke wenn du nicht aufpasst .... er ist aber auch uneingeschränkt oberhammerlekker. Und schon deswegen musst du ihn machen. Sei doch mal ehrlich, wollen wir nicht alle rund, satt und gemütlich werden?? Aber OK, nur für eine ganz besondere Gelegenheit. Wie ich an meinem Geburtstag. Und alle Feestneuzen  sind satt geworden (14 Stück) Außerdem hatte ich genug übrig um weitere Freunde am nächsten Tag zu beglücken..
Es braucht also ganz wenig um sehr sehr rund, satt und glücklich zu werden
.

Mittwoch, 7. August 2013

Aus mit Hitzefrei: dieses super-Toastbrot will gebacken werden.



"Ob ich bei der Hitze nun gar kein Brot mehr backe?", fragten mich schon einige Leser.
Meine Family war auch nicht begeistert: kein Krümelchen eigen-gebackenes lag in der letzte Woche noch im Brotkasten. Außer Salat, Müsli, Yoghurt, Salat und ach ja ... Salat .... gab es bei uns nix zu essen.
Gestern habe ich mich erbarmt. Ich wollte mal schauen ob das Thermometer in der Küche über die 30 Grad kommt wenn ich den Backofen anschmeiße. Ja. Definitiv. Danach hatte es 32 Grad. Aber weil ich ja eh schon nassgeschwitzt vor meinem Computer saß und meine Rezept-Sammlung brav alphabetisch geordnet habe, kam es nicht mehr darauf an: heiß ist heiß dachte ich und stürzte mich Todesmutig in der glühend-heiße Küche um unser favorites Toastbrot zu backen: schön knusprig durch die Mischung von Dinkel, Haferflocken und Maisgrieß. Vielleicht wird es auch dein favorite?

Dienstag, 6. August 2013

NEU : Rezept-Sammlung alphabetisch und vollständig geordnet.


Habt Ihr ein Glück liebe Freunde, das es so schrecklich heiß und stickig ist Heute. Bei 30 Grad im Schatten gab es nur 2 Sachen zur Auswahl: entweder raus am Eisbach liegen und abkühlen im Wasser- so wie ich Gestern mit Jonny gemacht habe -  oder unter dem Ventilator sitzen, schwitzen und meine Rezepte ENDLICH ordnen.

Und das letzte habe ich für euch gemacht. S.t.u.n.d.e.n.l.a.n.g. Die Hitze hat mein brain so benebelt, das ich erst alle Links zu den Posts falsch eingeführt hatte. Dann konnte ich alles nochmal machen .... grrrrrr.
Das Resultat ist aber gut, und Ihr könnt jetzt alles Mühelos finden:

Von A wie Avocado oder Apple Pie bis Z wie Yoghurt im Handumdrehen, schau mal HIER unter Rezept-Sammlung , klasse oder????

Ich bin richtig stolz und jetzt warte ich auf dem Balkon gemütlich auf das Gewitter das kommt ... es riecht schon nach Regen, die ersten Windböen ziehen an den Vorhängen ... herrlich!!!!!
Ich wünsche euch alle ein kühler Abend!

Montag, 5. August 2013

Salatmusik!



Was koche ich Heute? Für mich kein Thema seit es in München über 30 Grad im Schatten hat. Es gibt: Salat, und Salat und wenn es wirklich sein muss: ja, Salat!
Variationen auf dieses Thema erwünscht? Wie wäre es mit Buchstabensalat und Kabelsalat? Mit dem ersten kenn' ich mich gut aus ... mein Deutsch hat so die Neigung sich in Buchstabensalat zu verselbständigen. Für's zweite habe ich eine Expertin Zuhause: die verkabelt und verklettet alles was so lose rumschwirrt in der Gegend, und das ist extrem praktisch! 
Bleibt mir zum Essen noch die Salatkomposition wovon ich  euch Heute erzählen will: eine Mahlzeit-Salat wie ein Musikstück. Auf die Basismelodie von Blattsalate,  Karotten, Paprika, Apfel nach belieben (oder nimm einfach das was du im Kühlschrank hast) kommt dann das  Tralala (Avocado) und Falderalala (hartgekochte Eier) und etwas Holadrijeee (Schwammerl für die Bayern)  und nicht vergessen das Kikirikiiii (Hühnerfilet) ..... bis es einfach LEKKER ist (und der Kühlschrank leer).

Donnerstag, 1. August 2013

Raus mit der Sprache!

Mit 7 Jahren hatte ich eine Krankheit die mich für Monaten  Zuhause isolierte. Das war in der erste Klasse von der Grundschule. Wir lernten gerade lesen.
Meine Mutter sollte den Unterricht Zuhause einigermaßen fortführen. Weil sie aber noch 2 quirlige Jungs und ein neu-geborenes Baby hatte, legte sie mir kurzerhand ein Stapel Kinderbücher auf mein Nachttisch und sagte: "Hier, dann fang' mal an zu lesen!"

Ich erinnere mich noch wie ich mich in den ersten Wochen da durchkämpfte: laut buchstabierend, immer