Dienstag, 4. März 2014

Frühjahrfrisches Kartoffelpü




Mein Schatzi hatte eine Zahn-OP und konnte in den Tagen darauf nicht gut kauen. Zum Glück gibt es mein Mixi, der einfach alles zu Brei zermixt. Aber ... es soll doch bitte nicht nur Brei sein sondern auch köstlich, und noch Stückchen drin haben, und außergewöhnlich lekker gekruid, liebevoll abgeschmeckt und schön aufgetischt sein. 
Und, ganz wichtig, kleine feine Rostbratwürstchen dazu haben. Die können dann gelutscht werden. Met mosterd natürlich! Weil ohne Senf  is dat nix. So schmeckt's mein Schatzi und ist das Loch im Mund vergessen!
Ich bin aber sehr sehr schlau und smokkel auch noch viele Vitaminchen mit rein: Kartoffelchen, Karotten, Sellerie und Rohe Baby-Spinat, frisch vom Bauernmarkt. So, jetzt sind alle zufrieden: gezond en lekker. Geht doch!


Kartoffel-Stampf mit Wurzelgemüse und Frühlingsspinat

Du brauchst für 3 Personen: 
100 g Knollensellerie in grobe Stücke, 100 g Karotten in grobe Stücke, 400 g Kartoffeln (mehlig-kochende), 150 g frischer Baby-Spinat, 100 g Gemüsebrühe, 100 g Milch, 40 g Butter, Sahne nach Geschmack, Kräutersalz, Pfeffer, Thymian, Majoran.


Fange an das Gemüse ein zu wiegen und häcksel es dann in 7 Sekunden auf Stufe 5 klein. Einfach so, ohne pardon!


Die Theorie dahinter war: Wurzelgemüse fein häckseln und die  Kartoffelchen in Stücke lassen, damit das Püree zart, leicht stückig und trotzdem fluffig ist. Was soll ich sagen? Hat geklappt!


Die Kartoffenl also schälen und je nach Größe vierteln oder in noch kleinere Stücke schneiden.


Hier kannst du gut sehen wie groß die sein dürfen. Ab in den Mixtopf damit!


Milch einwiegen ...


Wasser oder Gemüsebrühe ebenso ...


Ich streue dann mein selbstgemachtes Gemüsebrühepulver darüber. Wenn du frische Brühe nimmst, dann noch Salz zufügen, Thymian und Majoran hinein geben (ich habe ca. ein halbes TL von jedem genommen)
Die Uhr einstellen auf 17 Minuten (aber pass auf, es kommt auf die Kartoffelsorte an!), LINKSLAUF wählen und anfangs auf Sanftrührstufe drehen, wenn dann die Flüssigkeit fast weggekocht ist auf Stufe 1 hochschalten.
Ja, obwohl es ein sehr einfaches Gericht ist, verlangt dieses Baby Fingerspitzenmixgefühl, sonst hast du nachher Schleim statt Pü-Stampf! Es lohnt sich aber echt, glaube mir.


Nach ca. 15 Minuten schon mal prüfen, vielleicht sind deine Kartoffelchen schon weich gekocht. Die Idee ist folgende: das Wurzelgemüse kocht mit den Kartoffelstückchen zu einem feinem Püree, von den Kartoffeln bleiben noch Bröckchen übrig, die müssen aber durch sein und nicht mehr hart.
Lieber noch ein paar Minuten rühren lassen. Immer auf Linkslauf, damit die Kartoffeln nicht vollständig gemixt werden!


Wenn dein Kartoffelstampf die richtige Konsistenz und Weichheit hat, kannst du ihn gleich umfüllen in einen warmen Schüssel. Erst jetzt die 40 Gramm Butter  ....


 und Sahne nach Geschmack hinzufügen,


Ich mag lieber mein Kartoffelpü in halb-Gemüsebrühe-hab-Milch kochen und danach noch ein guter Schuss Sahne zufügen, es macht den Pü viel viel Samtiger und voller im Geschmack und bleibt dabei sehr würzig!


Für extra Würze benutze ich gerne meine Fichtenspitzen-Salzflocken, Salz mit einem unvergleichbar feines Aroma und einen herrlichen Duft, aus dem Schwarzwald.
Mittlerweile haben die Rostbratwürtschen langsam vor dich hin geröstet, zusammen mit einer Schalotte für mehr Geschmack.


Jetzt kannst du den Spinat (natürlich gewaschen und abgetropft) im Mixtopf einwiegen, und kurz auf Stufe 5 zusammenmixen.


die Schalotte mit etwas Wasser ablöschen, und über den Spinat gießen, dazu noch ein Schuss Sahne und etwas Salz und Pfeffer geben und das Ganze auf Stufe 7  in 3 Sekunden aufmixen.


Wenn der Rohe Spinat so zerkleinert wurde sieht es nicht nach viel aus, schmecken tut er aber Oho!


Und zuviel davon brauchst du auch nicht, es ist genug um dein Pü eine wunderbare Farbe und frische Note zu geben. Drauf kippen und locker unterheben.


Das Löffelchen guter Senf nicht vergessen und angerichtet ist! natürlich kannst du auch vegetarische Sojawürstchen nehmen, statt die Schweinswürstl, die schmecken ebenfalls.


Jetzt noch ein Nachtrag über das leidliche Thema: Thermomix Putzen. Immer wieder kriege ich mit das vor allem Anfänger sich schwer tun mit dem Saubermachen ihres Wunderkessels. Dazu gibt es überhaupt kein Grund. Nichts ist einfacher, und das zeige ich nochmal an Hand einige Bilder.
Weil ich mein Kartoffelpü nicht mehr schätze wenn schleimig und nass, nehme ich wenig Flüssigkeit. Auch will ich die Kartoffelstückchen nicht kaputt-drehen lassen, und so benutze ich nur die Sanftrührstufe, am Anfang und später die Stufe 1. Das Resultat siehst du Hier: Ansatz am Boden des Mixtopfes.


Ist nicht schlimm Schätzelein, ruhig durchatmen es wird alles gut! Streue einfach 2 EL Waschpulver, ja, stinknormales Waschpulver im Mixtopf


und fülle bis zum Messer-rand auf mit Wasser. Mixe die Brühe kurz durch und stelle dann ein auf 80 Grad, 3 Minuten auf Stufe 2.


Während wir Essen kann alles danach einfach stehen bleiben und einweichen. Danach wird durchgemixt und ausgespült. Upps, immer noch Ansatz? Ja, das ist ganz normal, ist einfach nur eingeweicht!


 Erstmal Messer entfernen, einfach voller Vertrauen weiter machen, nix schlimmes !


Hast du eine Spülbüste? Prima! Einfach alles wegbürsten, unter fließenden Wasser, das geht jetzt ganz leicht.


Wie ich schon gesagt habe: als nieuw! 


Du meinst jetzt ist die Spülbürste vollgesaut? Nee hoor, Wie ich immer schon behaupte: dein Mixi putzen ist een fluitje van een cent!


Es gibt nichts einfacheres!


PS. Und bevor ich es vor lauter Putzwut vergesse: das Kartoffelpü schmeckt einfach köstlich, locker-samtig-sahnig-frisch-würzig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen