Donnerstag, 21. August 2014

Gekeimte Linsen-Salat: klingt nach Gesund ist aber einfach lekker!


Und dabei habe ich nichts gegen gesund! Im gegenteil. Aber bitte, bitte es sollte auch schmecken. Wenn du der gleiche Meinung bist, wirst du diesen Salat lieben!
Ich habe ihm jetzt in zwei Variationen schon gemacht und finde beide herrlich. Hier oben siehst du gekeimte orangen-braune Berglinsen mit Rote Bete und Apfel. Die Fotostrecke zeigt aber gekeimte grüne Linsen mit Rote Bete und Möhren. Auch fein! Schau einfach was du im Kühlschrank hast und lass dich inspirieren! 




Gekeimte Linsen-Salat mit Rote Bete

Du brauchst für eine Mahlzeit-Salat für 3-4 Personen: 
Variation 1: 2 frische, knackige Rote Bete  (etwa 300g)//1 saure Apfel//50g Berglinsen oder kleine grüne Linsen//knackige Eissalat//eine handvoll Mandeln
Variation 2: 2 frische Rote Bete (na klar, auch knackig)// gleiche Menge an Möhren dh. etwa 300g//die gleiche Menge an Linsen// knackige Eissalat//eine handvoll Haselnüsse
Dressing für beide: 
100ml Apfelsaft//3EL Apfelessig//100ml Olivenöl//1ELSweet Chili Sauce//1 EL Sojasauce//Salz/Pfeffer nach Geschmack//Knoblauch (frisch oder trocken)// gemahlene Senfkörner//etwas Zitronenabrieb und Saft//Frische Petersilie nach belieben.


Hier siehst du die Berglinsen, die ich  über Nacht eingeweicht habe in doppelt soviel Wasser. Die Linsen saugen sich voll und am nächsten Tag hast du mehr als doppelt soviel! Dann abbrausen und in einer Schale ausbreiten, damit sie keimen können.


Einfach eine dicke Schicht Linsen ausbreiten in eine flache Schale.


Hier siehst du die gekeimte grüne Linsen. Sie keimen schnell, schon nach 1 Tag siehst du die kleine Sprossen erscheinen. Alle 12 Stunden abspülen unter klarem Wasser und wieder ausbreiten. Nach 2 Tage sind die Keime lang genug und kannst du die Linsen verarbeiten.


Rode bietjes gibt es klein und groß, deswegen habe ich das Gewicht angegeben. Hier habe ich ein dicker der auch schon 300gr wiegt!


Jetzt wollen wir das schöne Wurzelgemüse erstmal zerkleinern und dann im Varoma dämpfen.
Mixtopf bis übers Messer mit Wasser und Gemüse-Extrakt füllen.


de bietjes schillen! ja genau: die Rote Bete schälen. Das ist doch gar nicht so schwer! Und dann in schieben und in streifen schneiden.


Die gestiftete Bete kannst du im Varomakorb einbetten. Omei, das hört sich aber komisch an. Gestiftete Bete geht ja gar nicht. Hört sich nach Kloster und beten an! Naja, du weißt aber was ich meine.


Natürlich zerlegst du jetzt die Möhren genauso fachmännisch (das finde ich echt so ein blödes Wort, ich sage jetzt mal fachfrauisch das ist mehr aufm Punkt gebracht). Und die ganze Wurzeln ruhen jetzt gemeinsam im Varomakorb und sehen dabei großartig aus! Zeit einstellen auf 20-25 Minuten und Varomataste drücken bei Stufe 1 einfach laufen lassen.


So, jetzt räume ich hier mal gleich mit einer Mythe auf: um Rote Bete zu verarbeiten sollte man Gummi Handschuhe anziehen, weil die so schrecklich abfärben. Stimmt gar nicht! Hier unten das Beweisfoto! Natürlich färben die Früchtchen ab, aber das bleibt nicht. Ein paar Mal im Wasser hantieren, spülen, Küche säubern und deine Hände sind garantiert sauber!


So, nach 20 Minuten waren die Würzeln bissfest, wie ich es mag. Wenn du das Gemüse weicher magst, einfach länger Dampf geben!


Und das Spülwasser das übrig bleibt solltest du unbedingt aufhaben! Wir brauchen es für das Dressing!




Aber zuerst die Linsen noch dämpfen: im Garkorb hängen und 10 Minuten auf Stufe 1 bissfest garen.
Etwa nach 8 Minuten schon mal kontrollieren: je nachdem welche Linsen zu genommen hast, geht das auch schneller!





























Wenn die Linsen fertig sind, im Garkorb beiseite stellen.
Jetzt ist das Dressing dran. Ich hatte kein Apfelsaft und habe es dann aus Äpfel im Thermomix gemixt. Geht. ist für so ein Dressing auch echt lekker, natürlich hat das mehr die Konsistenz eines Smoothies, aber das macht nix! Appelsap frisch aus dem Mixi, mjamm!  Dafür ein großer Apfel vierteln und inklusive alles im Mixtopf werfen.


















Und ich habe gleich den Apfelessig mit dazu gegeben. Dann einfach vollgas: Stufe 10 in 10 Sekunden.


























Die Pampe durch das Garkörbchen streichen und der Saft auffangen.






Aus dem Mixtopf ungefähr die Hälfte von dem Garwasser wegschütten (oder aufheben für Suppe) und den appelsap zufügen.


Würzen mit Knoblauch, frisch oder getrocknet.


Senfkörner mahlen.

und richtig gutes Olivenöl rein gießen, so wie das hier von der Baronesa de Ulm.


Ein bisschen Moutarde de Dijon schadert nicht. Aber wenn du es nicht da hast geht es auch mit Chili Sauce, das gibt dann eine andere scharfe Note. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.


Müöhren, Rote Bete, Linsen alle zusammen in einem Schüssel füllen und mit der Marinade übergießen.
Ruhig eine Stunde oder länger ziehen lassen. Geschmacksprobe machen: die bietjes saugen die Säure weg ob es nix ist! Nach belieben also nachwürzen mit Apfelessig oder auch Balsamicocreme ist lekker!


Zum anrichten auf jeden Teller Blätter von Eisbergsalat als eine Schale in einander schichten, den Salat durch durchrühren und rein löffeln.














Und zum Schluss noch dekorieren mit halbierte, geröstete Haselnusskerne.






Wenn du dann den Salat noch mit frische Petersilie überstreust, sieht das dann so aus: zalig!

Für die Variante mit Rote Bete und Apfel: genau so vorgehen wie oben, aber nur die Rote Bete und Linsen dämpfen. Den Apfel danach in feinen Scheiben durchmischen und alles mit dem Dressing übergießen. Hierzu passen geröstete Mandeln am besten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen