Mittwoch, 1. Oktober 2014

Dikke pannekoeken : gefüllt und überbacken




Hollanders zijn dol op pannekoeken! Pfannkuchen sind so etwa das National-Fressen schlechthin. Lekker, ja aber leider auch: unverdaulich!

Ich erinnere mich an einem Essen in einem Pannekoekentent - wo es ausschließlich Pfannkuchen gibt -  und ich voller Begeisterung Apfelpfannkuchen bestellte (meine absolute lieblings-Pfannkuchen). Nach nicht mal 1/3 des Pfannkuchens war ich nicht nur satt sondern ist mir fast schlecht geworden, und noch Stundenlang lag der Pfannkuchen extrem schwer im Magen.

Weißes Weizenmehl, mit viel Eier und Milch dich ausgebacken, darauf noch eine schwere Füllung ... das kriegt doch kein Mensch weg!

Da bin ich einfach froh Kamut gefunden zu haben. Pfannkuchen sind jetzt überhaupt kein Problem mehr. 
Willst du auch dieses wunder-Getreide kennen lernen? Dann lese HIER warum es gut tut im Bauch und gut ist für die Umwelt. Außerdem kannst du es dort gleich bestellen.

Aber erstmal das Rezept:



Dikke Pannekoeken mit Backofen-Gemüse und Hackfleisch/oder rote Linsen 

Du brauchst für 4 Personen: 200g Kamutkörner (oder Kamut Vollkornmehl) // 100g Kamut Flocken // 1/2 TL Meersalz // 200g Wasser// 25g Apfelessig (2 EL) // 3 Eier // 150g Yoghurt // 1 EL Petersilie // 1 TL Gemüsebrühepulver
Füllung: 1 kleiner Zwiebel // 100g Möhren // 150g Zucchini// 75g rote Paprika // 250g Kürbis // 1 Zehe Knoblauch wenn du magst // 1 EL Olivenöl// Rosmarinzweige // 250g gemischtes Hackfleisch vom Bio-Metzger // ODER:  150g rote Linsen //1TL Gemüsebrühepulver // 1/2 TL Meersalz //  1/2 TL Ras El Hanout (oder mehr nach Geschmack) // 1 EL Tomatenmark // etwa 200g würzige Gouda oder Emmentaler wenn du magst in Scheiben zum überbacken.


Für gute Pannekoeken brauchst du Zeit! Nicht weil du so lange damit beschäftigt bist. Nee hoor! Aber weil ein guter Pfannkuchen-Teig Zeit braucht zum Ausquellen. Mindestens eine Stunde, besser zwei, oder drei oder ... Nee, echt ein oder zwei reichen. Nicht immer alles glauben was ich für Quark erzähle!

Und was dein Niederländisch angeht: Nee ist nein. Und echt ist echt. Das hast du bestimmt noch nicht gewusst! Wieder entscheidendes gelernt. Du siehst mal wieder. WO lernt man heut-zu-tage Niederländisch? Im Blog! VHS-Kurse kannst du kicken, die sind langweilig und bringen nix. 

OK, wir reden aber wieder von pannekoeken, bevor du gek wirst. (Und darauf kannst du noch ne weile rumkauen. Was gek bedeutet.)


Ja, ich gestehe dieser Pfannkuchen sieht erbärmlich aus. Es war nicht der richtige Moment für ein Foto. Ich weiß einfach gar nicht mehr warum ich unbedingt diesen hier fotografiert habe. Wahrscheinlich um euch zu zeigen das auch nicht-perfekte pannekoeken schmecken, und noch gefüllt werden können!

Also, worauf kommt es an? Das Vollkornmehl nie, nie, nie oder lieber NOOIT mit Milch anrühren und dann backen. Dann hast du ein Stein im Magen. Warum?  Mehl -vor allem Vollkornmehl - will sich vollsaugen mit Flüssigkeit und braucht dazu Zeit. Dann verbinden sich die Proteine aus der Milch und das Getreide und machen sich schwer-verdaulich. Wenn dagegen das Mehl sich vollsaugen kann mit Wasser, brauchst du viel weniger Milch zum zufügen. Die Pfannkuchen werden jetzt ganz leicht verdaulich und schmecken genau so köstlich!

Ich habe in diese Variante keine Milch, sondern Yoghurt genommen. Das Verhältnis ist: 2/3 Wasser, 1/3 Yoghurt: und schon hast du Pfannkuchen die stehen wie ne Eins, aber nie schwer im Magen liegen. Gewusst wie Schätzelein!

Oja, das Rezept!

1. Dein Mixi kriegt diese knallharte Kamut-Körner schon klein! Einwiegen, 40 Sekunden auf Stufe 10 stellen, Ohropax nicht vergessen (in deine Ohren natürlich, nicht im Mixtopf!) und fertig ist das feinste Vollkornmehl.
Ohne Thermomix hast du Pech. Aber zum Glück kannst du HIER das beste Kamut Vollkornmehl der Welt kaufen und kommst du nicht ins schwitzen. das hat auch Vorteile!
2. Jetzt diese knallgelbe knusprige Kamutflocken hinzuwiegen und das Wasser mit dem Apfelessig reingeben. Bisschen Salz kommt noch mit drin: natürlich nur gutes Meersalz oder Steinsalz! Alles auf Stufe 4 in 10 Sekunden mixen, und im Mixtopf eine Stunde ausquellen lassen. 
oder: in einem Schüssel mit dem Holzlöffel Mehl und Flocken mit Wasser, Apfelessig und Salz verrühren und ruhen lassen.
3. Der Apfelessig lockert den Teig auf und gibt die Pfannkuchen ein frischer Geschmack.

4. In der Zeit wo dein pannekoekendeeg schlummert und sich ausdehnt, kannst du dich aufs Gemüse stürzen mit einem guten Messer gewappnet. Putze und schneide die Möhren, Paprika, Zucchini ind Streifen und Scheiben. Wenn du Hokkaido-Kürbis gewählt hast, kannst du die Stücke mitsamt Schale in Streifen schneiden. Die andere Kürbis-Sorten musst du zuerst schälen.
Das finde ich lästig, deswegen nehme ich meistens Hokaido. Außerdem ist die Farbe so toll! Aber Butternut ist auch genial! Und Muscat-Kürbis. Herrlich! Ach, ich liebe alle pompoenen! Ist das nicht ein herrliches Wort? Pompoen ist so poetisch, so schmackhaft und passt zu der leuchtende Farbe von der herbstliche Feldfrüchte. Ich glaube: es geht nichts über pompoenen. Gar nichts!

5. Ein Backblech mit Olivenöl auspinseln, das Gemüse darauf verteilen, Zwiebelringe darüber streuen, Rosmarin-Zweige auf das Gemüse drapieren, etwas grober Salz drauf geben und ab im Backofen auf 200 Grad während 15-20 Minuten O/U Hitze. Und Däumchen drehen. Oder die Wäsche bügeln. Oder een lekker kopje koffie drinken. Das machen Holländer wenn sie Pause haben. 

6. Dann ist aber auch schon Zeit um das beste Bio-Hackfleisch an zu braten. Und bitte, bitte, sag mir nicht das du noch Fleisch beim Discounter holst! 
A. es schmeckt nicht
B. die Tiere leiden abscheulich
C. dein Herz will glückliche Tiere und leckeres Fleisch: also wenig Fleisch aber dafür kontrolliert!
D. du willst gar kein Fleisch mehr? Auch gut: rote Linsen lassen sich hier prima ersetzen!

Wenn du Linsen nimmst: einfach in doppelt soviel Gemüsebrühe mit den ganzen Gewürzen und dem Tomatenmark aufkochen, 15 Minuten köcheln lassen. Im Thermomix geht das ganz fix: 20 Minuten einstellen, Stufe 2 Linkslauf und 100 Grad !

Mit Fleisch: in eine trockene heiße Pfanne braun und krümelig anbraten, Gewürze und Tomatenmark zufügen. beiseite stellen.

7. Das Gemüse aus dem Backofen befreien. Alles in kleine Stückchen schneiden mit einem scharfen Küchenmesser und durch das Hackfleisch, oder durch die Linsen rühren. Abschmecken!
Ich benutze hier sehr gerne eine meiner Lieblings-Gewürzmischungen: Ras-El-Hanout, eine herrliche Nord-Afrikanische Mischung aus warme, duftende Gewürze wie Zimt, Nelken, Muskatnuss, Schwarzer Pfeffer und noch 15 andere.  HIER kriegst du es. An diese Mischung scheiden sich die Geschmäcke: lovers gonna love, haters gonna hate!

8. Jetzt ist das Getreide ausgequollen und kannst du Eier, Yoghurt und die Gewürze und Petersilie zufügen. Alles im Mixtopf geben, auf Stufe 5 in 10 Sekunden zu einem glatten Teig mixen.
Ohne Thermomix: vom Hand mit einem Holzloffel die Eier und den Yoghurt durchrühren, gut schlagen, damit sich keine Klümpchen bilden. 
Etwas geschmolzenes Kokosöl oder ein Loffel Sonnenblumen-Öl zu dem Teig fügen.

9. Pannekoeken bakken! Das machst du am besten in eine heiße Pfanne, in Kokosöl, oder Butterschmalz. Wenn du in Sonnenblumen-Öl ausbackst werden die Pfannkuchen knuspriger. 
Jedes Mal den Teig gut durchrühren, bevor du eine Kelle voll in die Pfanne gießt. Hitze drosseln, Pfannkuchen backen biss er Oben trocken ist, umdrehen und von unten nochmal eine Minute geben. Auf einem Teller über Wasserdampf warm halten.

Diese Pfannkuchen sind echt dick, so ist das gedacht! Lass sie nicht zu heiß backen, damit sie sich gut umdrehen lassen, ohne zu brechen. Wenn doch mal eine etwas auseinander bricht macht das nix: wird alles gut beim füllen, du wirst sehen.

10. Auf jeder Pfannkuchen in der Mitte ein paar Löffel Füllung geben und von links und rechts den Pfannkuchen darüber klappen. In ein Auflaufform geben. Darüber die Scheiben Gouda oder Emmentaler legen.

Gefüllt sind die pannekoeken rieeeeesig! Für uns Mädels hat einen gereicht zum satt werden!



11. Überbacken bei Oberhitze und 200 Grad bis die Käse geschmolzen ist, das dauert etwa 5 Minuten ist aber von Backofen abhängig. Kontrollieren also!

Einen frische Tomatensalat dazu ist genau das richtige. Und wenn du darüber dann auch noch eine kleine TL geröstetes Arganöl gießt, dann bist du in de zevende hemel. Versprochen!
und du weißt: im siebten Himmel kommen nur die ganz ganz braven ;)

Viel Spaß beim pannekoeken bakken!





Kommentare:

  1. Boah Joan, sieht das aber mal wieder lecker aus, das muss ich auch mal ausprobieren, Danke für das tolle Rezept.

    LG
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Danke Tine! Viel Spaß beim nachkochen :) LG von Joan

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Joan, ich bin froh, dass ich deinen Block gefunden habe. Ich finde deinen Schreibstil echt klasse.
    Sobald mein Thermomix da ist, werde ich sicherlich einige Rezepte von dir ausprobieren.
    Könntest du dir eigentlich vorstellen Kochvideos für Youtube zu drehen. Ich sehe mir sehr gern Kochvideos dort oder Potcoasts finde ich auch toll.

    Mach weiter so

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hi Andrea! Du sprichst mir ins Gewissen ;) Vor kurzem habe ich mich entschlossen tatsächlich Kochvideos auf zu nehmen, nur.... bin ich ein Technikmuffel und die erste Hürde ist die Größte!!! Es kommt aber, ganz Gewiss! Danke für die Anregung und schöne Worte. LG von Joan

    AntwortenLöschen
  5. Da würde ich mich freuen, wenn du wirklich Kochvideos drehst.
    Aber ich habe da auch noch eine andere Frage. Kann man Kamut gut mit anderem Getreide mischen? Mit Dinkel zum Beispiel? Könntest du da schon Erfahrungen machen?

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Na klar kannst du Kamut mit anderem Getreide mischen. Mit Dinkel schmeckt es bestimmt auch gut wenn du bestimmte Ergebnisse haben willst, beim Brotbacken zb. Ich selber bleibe lieber bei Kamut pur, weil es mir einfach richtig gut tut! Vielleicht probiere ich mal eine Mischung mit Roggenmehl aus wenn ich ein Sauerteig-Brot backe, um einfach auch mal ein anderer Geschmack zu haben. LG Joan

    AntwortenLöschen