Donnerstag, 6. November 2014

Smullen aus dem Zaubertöpfchen: der runde Zaubermeister von The Pampered Chef



Vor einige Monate zog der Zauberstein von The Pampered Chef bei mir ein. Auf Anhieb war ich verliebt in diesem Tausendsassa aus Stoneware: Pizza, Flammkuchen, Brötchen, Brot, Bratlinge, Geröstetes Gemüse ... alles gelingt auf dem Backstein perfekt: außen knusprig, innen saftig und das schnell (das spart Energie).
Der Zauberstein macht aus meinem Backofen einen Steinofen!

Meine liebe Freundin Martina Ziehl, die den Pampered-Shop betreibt und sich mit den Produkten bestens auskennt, sagt: " Nachdem ich den Zaubermeister und Zauberstein gekauft hatte, lösten diese beiden Teile in meiner Küche eine kleine Küchenrevolution aus." Martina backt leidenschaftlich gerne Brot, war aber mit den Backergebnisse nicht immer zufrieden.

Seit sie ihr Brot im Zaubermeister oder auf dem Zauberstein backt, schmeckt das Brot jedes Mal großartig, und das obwohl sie die gleiche Rezepte wie vorher benutzt.

Das musste ich doch auch probieren! Und ja, was soll ich sagen: mit den Ergebnisse des Zaubersteins bin ich rundum zufrieden. HIER findest du das Rezept zum Pizza und HIER zum Kamut-Pizza auf dem Zauberstein.

Nun hat noch den Zaubermeister gefehlt für meine Brote und Schmortöpfe. Und juhuuu, vor 2 Tage traf auch der runde Zaubermeister bei mir ein!

So kam der Zaubermeister bei mir an: mit einem Dankeschön von Martina Ziehl und Kataloge

Der runde Zaubermeister ist ein kleiner Back-und Schmortopf mit einem Durchmesser von 23cm und fasst 1,5Lperfekt für den kleinen Haushalt. Weil wir zu dritt sind reicht er uns volkommen!

Natürlich wollte ich mein neuester Schatz gleich einweihen. Da passte es doch gut das wir Besuch bekamen und ich auf die schnelle improvisieren musste. Aus 2 Bio-Putenschnitzel, eine Zucchini, ein paar Möhren, ein Rest Tomatensauce und Sahne entstand in een oogwenk (das ist wirklich in null-komma-nix) ein herrliches Smulpotje, om je vingers bij af te likken!

Ich zeige das Bild nicht wobei meine Mit-Esser sich nicht nur die Finger, sondern auch den Teller noch abschleckten. Sonst denkt Ihr noch das es bei uns zugeht wie bei diese Familie unter dem Sofa, oder wie heißt es nochmal???
Wir beherrschen uns (schwer) und lassen Erna de vaat wassen, die macht das bestens!

Nein, ich halte keine Haushalterin. Erna ist unsere Spülmaschine.

Also kommt jetzt das Rezept für das Schmortöpfchen. Und Morgen backe ich gleich mein erstes Zaubermeister-Brot!

Oja, bevor ich es vergesse: HIER kannst du deine Stoneware Produkte Bestellen!




Schmortöpfchen mit Pute und Gemüse im runden Zaubermeister

Du brauchst (für 3 Personen)

1 Zucchini // 3 Möhren // 1 rote Zwiebel // 1 Zehe Knoblauch oder 1 TL getrocknete Knoblauch // 150g feste braune Champignons // 100g geröstete Tomatensauce (oder eine andere wirklich gute, dicke Tomatensauce) // 150g frische Sahne // 1 Gemüse-Brühwürfelchen oder 2TL Gemüsestock // Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian // 350g Bio-Putenschnitzel // 250g Kamut Pasta (Fusili) 




















Wie bei dem Zauberstein sollte auch diesen Steinform erstmal leicht eingefettet werden mit einem hochwertigen Fett: ich nehme dazu Kokosöl. Butterschmalz eignet sich auch gut. Öl kannst du besser nicht benutzen, es könnte einen klebrigen Film hinterlassen.

Wenn du einen klugen Küchenhelfer besitzt wie der Thermomix, dann ist alles jetzt easy-peasy. Wenn nicht ist es auch easy-peasy. Nur hast du danach mehr ab zu waschen. Aber wenn du ne Erna hast, so wie wir, dann geht auch das noch.

1. Fang einfach an das Gemüse zu putzen. Wenn du nicht weiß was tun: Gemüse putzen und schnipseln ist immer eine sehr befriedigende Arbeit. So meditativ. Aber nicht einschlafen, es geht noch weiter!
2. Das Zwivi im Mixtopf werfen und in 4 Sekunden auf Stufe 5 häckseln. Danach mit einem Löffel Olivenöl beglücken und auf Stufe 2 in 3 Minuten bei 100 Grad andünsten.


Falls du dich wunderst warum mein Mixtopf so ausschaut: da hat vorher Kürbissuppe drin gekocht.

Aber Joan, spülst du dein Mixtopf hinterher nicht aus????
Nein.
Aber dann geht das doch gar nicht und brennt die Suppe fest im Mixtopf und alles ist eklig verkohlt???
Nein. Wozu habe ich einen Thermomix wenn der mir keine Arbeit spart???? Zwiebel im dreckigen Mixtopf ist nur so ne Ansichtsache: Kürbis ist kein Dreck und schmeckt bestens zu Zwiebel. und lässt sich prima andünsten zusammen. Nix war angebrennt, alles prima aber schön das du dir Gedanken machst. Danke!

2. Wenn du kein Mixi hast geht das zum Glück auch! Einfach die gehackte Zwiebel andünsten in einem sauberen Topf mit einem EL Olivenöl. Ein paar Minuten reichen. Dann kannst du das andere Gemüse, geputzt und geschnipselt zufügen und auch ein paar Minütchen mitbraten. Aber nicht länger!



3. Im Thermomix jetzt de gesneden groente zufügen. Wenn du oben mitgelesen hast weißt du jetzt das groente Gemüse ist und gesneden? Eben. Siehste. Nederlands is makkelijk! Easy-peasy habe ich doch gesagt! Mitdünsten lassen, ein paar Minuten auf Stufe 2 in LINKSLAUF bei 100 Grad.

4. Dann kippst du die fertige Tomatensauce und die Sahne rüber, gut würzen mit Gemüsegrundstöck und Kräuter, Salz, pfeffer und wenn es lecker-schmecker ist bist du zufrieden. Sonst noch etwas von diesem und jenem rein nach Geschmack und Fantasie.

Meine Anleitung ist ja nur meine.
Deine ist bestimmt wieder anders. Lass dich anregen und inspirieren.


5. Inzwischen hast du die (bitte Bio) Putenschnitzel abgebraust und trocken getüpft und gewürzt. dann schneidest du sie in Stücke (nicht zu klein) und legst sie dankbar in deinem runden Zaubermeister. Dankbar? Ja, ohne Witz, Jedes Mal wenn ich Tier esse bin ich dankbar das dieser für mein Essen gestorben ist und danke ich das Tier im Himmel. Damit es weiß: mein Leben war nicht für die Katz sondern für eine herrliche Mahlzeit in Joans' Zaubertöpfchen. Dann ist dieses Tier im Himmel glücklich. Und ich auch.



Jetzt bekommt die Pute ein warmes, sahniges Mäntelchen von dem Gemüse mit dem Guss. Glattstreichen. Deckel drauf und ab in den Backofen damit!



































6. Bei 200 Grad im unteren Drittel des Backofens garen in etwa 30 Minuten.  Du kannst dazu Reis essen oder Nudeln.







Uns schmecken diese Kamut Fusilli sehr gut. Diese Hartgrieß-Pasta aus reinem Kamut hat sehr viel Biss und ist fabelhaft lekker! Probier es doch mal aus, du bekommst sie in gut sortierte Bioläden, sowie bei Vollcorner, unsere Biomarkt um die Ecke.




Jetzt kannst du anrichten: Nudeln auf dem Teller und das Smulpotje drüber.
Abartig gut!
Außer Gestöhne war nix zu hören.
Meine Mit-Esser waren schwer beindruckt und begeistert und beschäftigt ihre Teller leer zu essen.




Oja, das Beste zum Schluss: das Zaubertöpfchen säubern ist ebenso easy-peasy! Mit dem Spatel alle Reste entfernen, dann mit eine Spülbürste unter heißes Wasser abspülen. Ratz-fatz fertig!




















Der vierter Mitbewohner, unser Jonny, guckt vielleicht blöd! Kein einziges Restchen. Nicht im geringsten. Er ist schwer enttäuscht. Und dabei hat er sooo brav gewartet ohne zu betteln.
Jammer Jonny! Leider! Aber mit dem smulpotje heb je geen kans!
Keine Chance mit dem Schlemmertöpfchen, das essen wir selber!




















PS Kennst du schon die Facebook Gruppe "Zauberhafte Leckereien mit Martina Ziehl"? Da kannst du dich weiter informieren und alle Fragen stellen die du hast über die Stoneware.  HIER ist der Link zur Gruppe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen