Freitag, 21. März 2014

"Kommst du 'raus, spielen?"



Für mich ist das ganze Leben ein Spiel. Immer mehr sehe ich das alles um mich herum einfach nur ein grandioses Spiel ist, mit vielen komplexen Handlungen und wechselnden Mitspielern.Und egal wie ich mich entscheide ob ich dabei Spaß habe oder mies gelaunt bin, ob ich mich ins Spiel-Geschehen hinein schmeiße oder am Rand stehen bleibe, das Leben spielt einfach weiter und lädt mich andauernd ein.

Als meine Kinder klein waren, wohnten wir in der Stadt in einem alten Haus am Hang. Vorne die

Samstag, 8. März 2014

Hühnerfrikassee à la Tante Gisela





Heute früh war ich auf dem Schwabinger Elisabethmarkt. Da gibt's gutes Demeter-Gemüse, wo ich die lekkerste melige aardappelen immer hole (Demeter-Kartoffeln inklusive Erde). Außerdem haben die alle frische Kräuter und Gemüsesorten die Frau sich wünschen kann und das wofür ich eigentlich hin bin: ein Bio Huhn für Hühnerfrikassee. Ja, ich wollte mal wieder ein ganze Huhn zubereiten, und nicht nur schnell Filet im Varoma. 

Weil mir ein Kommentar auf Facebook über eine TV Sendung richtig schockiert hatte. Da ging es um Hähnchenfleisch. Anscheinend werden in Deutschland Millionen Masthähnchen gezüchtet wovon nur die Brüste und Schenkel benutzt werden. Die Reste landen im Tiefkühl-Fleisch-Export nach Afrika. Dadurch wird der einheimische Markt dort kaputt gemacht, abgesehen von den Risiken die die Leute laufen wegen kontaminiertes Fleisch! 

 Na Mahlzeit! Und ich bin mit-Schuld daran. Ich habe dieses Geschäft unwissend mit unterstützt, jedes Mal wenn ich Hähnchenbrust gekauft habe! Das hat mich echt zu denken gegeben. Also, wenn schon Hähnchen, dann bitte nur noch Bio und ein ganzes Huhn. Schmeckt ja sowieso besser, auch wenn es mehr Arbeit ist. Und ich werde noch weniger Fleisch essen wie ich eh schon tue.

Da hat es doch hervorragend gepasst das mein Schatzi noch immer nicht so gut kauen kann nach der Zahn OP. Höchste Zeit für Hühnerfrikassee nach Tante Gisela! Ein Lieblings-Rezept das ich jetzt Thermi-Tauglich gemacht habe. Ja, es ist Arbeit. Ja, es kostet Zeit und ja, es schmeckt zalig! 
Also: schort voorbinden en aan de slag!

Dienstag, 4. März 2014

Frühjahrfrisches Kartoffelpü




Mein Schatzi hatte eine Zahn-OP und konnte in den Tagen darauf nicht gut kauen. Zum Glück gibt es mein Mixi, der einfach alles zu Brei zermixt. Aber ... es soll doch bitte nicht nur Brei sein sondern auch köstlich, und noch Stückchen drin haben, und außergewöhnlich lekker gekruid, liebevoll abgeschmeckt und schön aufgetischt sein. 
Und, ganz wichtig, kleine feine Rostbratwürstchen dazu haben. Die können dann gelutscht werden. Met mosterd natürlich! Weil ohne Senf  is dat nix. So schmeckt's mein Schatzi und ist das Loch im Mund vergessen!
Ich bin aber sehr sehr schlau und smokkel auch noch viele Vitaminchen mit rein: Kartoffelchen, Karotten, Sellerie und Rohe Baby-Spinat, frisch vom Bauernmarkt. So, jetzt sind alle zufrieden: gezond en lekker. Geht doch!